Stadtrundfahrt in Bamberg mit der Linie 910

Die preiswerteste Möglichkeit in Bamberg eine Stadtrundfahrt zu machen, ist es einfach mit der Stadtbuslinie 910 zu fahren. Hier gibt es zwar keine Reiseleitung, die Sehenswürdigkeiten an den einzelnen Haltestellen werden aber automatisch angesagt. Diese Stadtbuslinie fährt einen großen Teil der Bamberger Sehenswürdigkeiten an. Tagsüber verkehrt die Linie 910 im 15 Minuten-Takt, Abends sowie am Wochenende verlängern sich die Zeitabstände. Am günstigsten ist man mit dem Tages Ticket Solo und dem Tagesticket-Plus unterwegs. Mit der BambergCard kann eine Person 3 Tage im kompletten Liniennetz der Stadtwerke Bamberg fahren, zusätzlich erhält man eine kostenlose Stadtführung, sowie freien Eintritt in zahlreichen Museen. Wer mit einem VGN Tagesticket Plus anreist kann die Stadtbusse am selben Tag kostenlos nutzen, da auch Bamberg im VGN Bereich liegt.

Haltestellen der Stadtbuslinie 910

Die Linie 910 fährt je nach Uhrzeit, an Werktagen oder Wochenende teilweise unterschiedlich Routen. Die für Touristen wichtigen Haltestellen werden aber alle angefahren, diese sind unten in chronologischer Reihenfolge in Hin- und Rückfahrt aufgeteilt. Einzelne Haltestellen werden sowohl beim Hin- und Rückweg angefahren.

Die Linie 910 fährt vom ZOB bis nach Wildensorg, für Besichtigungen reicht es aber nur bis zur Villa Remeis zu fahren und von dort aus wieder zurück. Ich führe hier nicht alle Haltestellen auf, sondern nur die an denen interessante Sehenswürdigkeiten liegen. Jeder Einzelne hat die Möglichkeit nur bei den Sehenswürdigkeiten auszusteigen, die ihn wirklich interessieren. Nach der Besichtigung nimmt man den nächsten Bus und fährt weiter.

*

Zentraler Omnibus Bahnhof (ZOB)

Der ZOB in Bamberg ist der Hauptknotenpunkt der Stadtbuslinien und liegt direkt in der Innenstadt an der Promenadestraße. Von hier aus startet auch die Linie 910, man kann natürlich auch an jeder anderen Haltestelle an der Strecke zusteigen. Unmittelbar am ZOB schließt die Fußgängerzone und der Markt an, der ideale Startpunkt für eine Einkaufstour.

Zentraler Omnibus Bahnhof

Zentraler Omnibus Bahnhof

Hinfahrt:

Am Kranen
Direkt vor Klein Venedig befinden sich die „Kranen“, die Früher zum Be- und Entladen der Schiffe genutzt wurden. Hier gibt es auch eine Anlegestelle für Schiffsrundfahrten. Von der Unteren Brücke hat man einen Blick auf die Rückseite des Alten Rathaus.

Markusstraße
Von der Markusbrücke aus hat man einen herrlichen Ausblick auf Klein Venedig.

Elisabethenstraße
Hier beginnt die Obere Sandstraße, die Amüsiermeile Bambergs mit zahlreichen Lokalen und Musikpubs. Sehenswert ist die Kirche St. Elisabeth mit der Skulptur Apoll von Markus Lüpertz davor.

Domplatz
Am Domplatz gibt es einiges Sehenswertes als da wären der Kaiserdom, die Alte Hofhaltung, die Neue Residenz, der Rosengarten, sowie das Diözesianmuseum.

Michelsberg
An dieser Haltestelle liegt die St. Michaelskirche mit Kloster, sowie das Fränkisches Brauereimuseum.

Klinikum Michelsberg
Neben dem Klinikum Michelsberg (vormals Nervenklinik Bamberg) steht eine der bedeutendsten Barockkirchen Bayerns, die Kirche St. Getreu.

Villa Remeis
Das ehemalige Wohnhaus von Dr. Karl Remeis, Begründer der Sternwarte Bamberg, wird jetzt als Café genutzt. Von hier aus hat man den vielleicht schönsten Ausblick auf die Stadt Bamberg.

Reiseführer

Rückfahrt:

Jakobsplatz
Die Kirche St. Jakob eine der ältesten Kirchen in Bamberg, ist Teil des Jakobuswegs von Nürnberg nach Vierzehnheiligen.

Schranne
Von der Schranne aus sind es nur knapp 200 Meter zum Alten Rathaus. Vom Geyerswörthsteg aus hat man den schönsten Blick auf das Alte Rathaus, das mitten im linken Regnitzarm steht.

Schillerplatz
Am Schillerplatz befindet sich das E.T.A. Hoffmann Theater hier werden sowohl klassische Theaterstücke, als auch Opern und moderne Stücke gespielt.

ZOB

Detaillierte Informationen zu den Sehenswürdigkeiten

Ticketpreise Stand Juli 2016:

Tages Ticket Solo 4,00€
Tagesticket-Plus 6,30€
BambergCard 14,90€