Roter Bus in Bamberg

Seit Sommer 2015 sieht man in Bamberg regelmäßig einen roter Sightseeing-Bus, der Stadtrundfahrten unternimmt. Nach Ende der Winterpause ist er seit Anfang März wieder unterwegs, mir lagen aber bisher keine Informationen vor, wann und wo er fährt. Die Recherche im Internet gestaltet sich etwas schwierig, da kaum Informationen zu finden waren. Über Umwege fand ich dann doch noch den Veranstalter heraus und ließ mir Informationsmaterial zukommen. Da ich schon einige Anfragen zu den roten Bus erhielt, stelle ich jetzt die wichtigsten Fakten auf dieser Seite von „mei-bamberg.de“ zur Verfügung.

Der rote Bambergbus

Der rote Bambergbus

Der Bambergbus

Der rote Sightseeing-Bus nennt sich Bambergbus, oder auf fränkisch Bambergbüsla. Hierbei handelt es sich um einen umgebauten amerikanischen Schulbus, der früher in Maryland Kinder zur Schule brachte. Dem Bus wurde ein transparentes Panoramadach spendiert, das bei schönem Wetter geöffnet wird. So hat man einen freien Blick auf höher gelegenen Sehenswürdigkeiten und den zahlreichen Bamberger Kirchen. Ursprünglich war der Schulbus gelb, wurde aber rot lackiert und fällt deshalb schnell auf. Der Bambergbus verfügt nur über 24 Sitzplätze, daher auch die fränkische Verniedlichung Bambergbüsla.

Stadtrundfahrten in Bamberg

Der Bambergbus bietet im Zeitraum vom 01.03. bis zum 01.11. täglich Stadtrundfahrten in Bamberg an. Hierbei gibt es 14 Haltestellen, an verschiedenen Straßen und Plätzen. Zwischen 10:00 und 17:00 fährt der Sightseeing-Bus stündlich alle Haltestellen an. Ein Reiseleiter gibt während der Fahrt ausführliche Informationen zu Bamberg und seiner Geschichte. Es sind nur Tagestickets erhältlich, mit denen man beliebig, an den einzelnen Haltestellen ein- und aussteigen kann. So hat man die Möglichkeit interessante Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, und setzt eine Stunde später die Stadtrundfahrt mit dem nächsten Bus fort.

Sehenswürdigkeiten an der Strecke

Es liegen natürlich nicht alle der zahlreichen Bamberger Sehenswürdigkeiten an der Strecke, aber doch schon einige. Viele weitere sind durch kurze Fußwege von den Haltestellen aus erreichbar.

Direkt an der Strecke des Bambergbuses liegen:
Der Kranen, die Schiffanlegestelle, die Konzerthalle, das Stadtarchiv, der Domplatz, das Alte Rathaus, das E.T.A. Hoffmann Theater, der Hainpark mit dem Bootshaus und dem Botanischen Garten, die Maria Hilf Kirche im Stadtteil Wunderburg, sowie St. Gangolf Bamberg ältester Kirche.

Nähere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten gibt es hier.

Fahrplan

Huptbahnhof 10:00 jede volle Stunde 16:00
Lange Straße 10:09 16:09
Kranen / Bootsanleger 10:12 16:12
Markusplatz 10:14 16:14
Konzerthalle 10:16 16:16
Schweinfurter Straße 10:20 16:20
Stadtarchiv 10:23 16:23
Domplatz 10:28 16:28
Geyerswörthplatz/ Altes Rathaus 10:38 16:38
Schillerplatz 10:41 16:41
Hainpark / Bootshaus 10:45 16:45
Hainpark / Bot. Garten 10:47 16:47
Heinrichsdamm 10:48 16:48
Wunderburg 10:52 16:52
Hauptbahnhof 10:59 16:59

Fahrkarten

Tagesticket: Erwachsene 9,50€, Kinder 4,00€
Familien Tagesticket: 21,00€
Die Tickets erhält man von Verkäufern mit roter Jacke im Stadtzentrum, oder direkt beim Fahrer.

Stand März 2016

Reiseführer